Iris & Zwergiris

Die attraktiven und auffälligen Blüten der Iris bilden im Garten einen wunderschönen Blickfang. Nach der griechischen Göttin des Regenbogens benannt, ist das Schwertliliengewächs eine auffällige Schönheit und zieht in jedem Beet die Blicke auf sich. Hier beschreiben wir, wie die Blumenzwiebeln, die Sie in unserem Pflanzenversand online bestellen können, gepflanzt und gepflegt werden sollten. So können sie später reichhaltig und üppig blühen. Iris: Nach der Göttin des Regenbogens benannt

In aufsteigender Reihenfolge
Zwergiris violett
Pack./20 Stück
3,59 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Vorfrühlings-Iris, gelb
Pack./15 Stück
3,59 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Garteniris Mischung
Pack./10 Stück
1,59 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

leider vergriffen

Zwerg-Iris Katharine Hodgkin
Pack./8 Stück
3,59 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

leider vergriffen

Zwerg-Iris Alida
Pack./20 Stück
3,99 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

leider vergriffen

In aufsteigender Reihenfolge

Anzucht: Optimale Pflanzzeit ist vom Spätsommer bis zum Herbst

Die Iris wächst aus Blumenzwiebeln, die am besten im Spätsommer oder im Herbst in die Erde gesteckt werden. Zwischen Juli und Oktober ist die beste Zeit, hier bekommt die Staude genügend Zeit zum Anwachsen und kann bereits im nächsten Frühjahr mit einem üppigen Blütenflor begeistern. Diese Zeit ist auch ideal, wenn die Blumenzwiebeln der Iris, die auch als Rhizome bezeichnet werden, geteilt oder an einen anderen Standort versetzt werden sollen. Wenn mehrere Iris zusammen in ein Beet gesetzt werden sollen, muss zwischen ihnen ausreichend Platz bleiben. Die Pflanzen aus unserem Pflanzenversand, die Sie online bestellen können, sind ausgesprochen wuchsfreudig und breiten sich gerne aus. Ungefähr 35 bis 45 Zentimeter Platz sollte zwischen den Blumenzwiebeln bleiben. Der Boden wird vor dem Einsetzen der Blumenzwiebeln aufgelockert, die Rhizome selbst werden nur flach in den Boden gelegt. Etwa ein Drittel sollte von ihnen noch an der Oberfläche sichtbar bleiben.

Gut wässern nach dem Einpflanzen der Blumenzwiebeln

Sind die Schwertlilien aus unserem Pflanzenversand im Boden eingepflanzt, müssen sie am Anfang gut bewässert werden. Sind die Pflanzen später gut eingewachsen, versorgen sie sich selbst mit dem nötigen Wasser und brauchen nur bei langer Trockenheit ein wenig Unterstützung. Falls der Boden gedüngt werden sollte, darf nur Dünger mit einem geringen Anteil an Stickstoff verwendet werden, da die Wurzeln dagegen empfindlich sind. Ein stickstoffarmer organischer Dünger aus unserem Pflanzenversand ist optimal für die Schwertlilien.


Die Ansprüche der Schwertlilie an den Boden

Zwar wird auch die Iris in unserem Pflanzenversand als Schwertlilie bezeichnet, trotzdem ist sie eigentlich keine Lilie. Sie mag es, wenn ihre Blumenzwiebeln in einen humosen und gut durchgelüfteten Kalkboden gelegt werden. Ist der Boden zu schwer, kann er mit etwas Sand verbessert werden. Die Pflanzen mögen keine Staunässe und lieben es, wenn der Boden ab und an etwas gelockert wird. Allerdings sollten Sie hierbei gut aufpassen: Wird die Erde zu tief geharkt, können die flach liegenden Wurzeln beschädigt werden.

Flach oder im Hügelbeet pflanzen?

Ist der Boden locker und unkrautfrei, können die Pflanzen eingepflanzt werden, die Sie online bestellen können aus unserem Pflanzenversand. Für eine Schwertlilie reicht eine Fläche mit einem Durchmesser von zwanzig Zentimetern aus: In diese wird die Wurzel so tief gesetzt, dass sie nur noch zu einem Drittel aus der Erde ragt. Ist der Boden gut durchlüftet und eher sandig, werden die Schwertlilien flach ins Beet gesetzt, bei einem undurchlässigen lehmhaltigen Boden ist eine Hügelpflanzungsinnvoll. Dabei wird die Erde angehäufelt und die Pflanze erhöht eingesetzt. Je nach Größe ist ein Abstand zwischen 25 und 40 Zentimetern obligatorisch. Die genauen Anleitungen finden Sie auf den Packungen, wenn Sie in unserem Pflanzenversandonline bestellen.

Nur wenig Arbeit für viel Blüte

Schwertlilien sind relativ anspruchslos und pflegeleicht. Sind sie gepflanzt, brauchen sie nur etwas Gießwasser, ebenso wenn die Pflanze im Frühjahr ihre Blätter austreibt. Im Sommer muss die Schwertlilie jedoch nur gegossen werden, wenn es drei Wochen lang nicht regnet. Wer düngen möchte, wählt einen stickstoffarmen Dünger, den wir auch in unserem Pflanzenversand anbieten. Ansonsten darf die Iris einfach wachsen wird es mit reicher Blüte danken.

Auf trockenem oder feuchten Boden

Von den Schwertlilien gibt es etwa 280 unterschiedliche Arten. Jede von ihnen hat ihre eigenen Ansprüche an Standort und Boden. Es gibt Iris, die einen trockenen Boden bevorzugen, und andere, die lieber im feuchten Boden wachsen, wie beispielsweise die Sumpf-Schwertlilie oder die Wiesen-Schwertlilie. Weiterhin gibt es die Zwergiris, die mit ihren leuchtenden Blüten besonders zeitig im Frühjahr blüht. Auf sämtlichen Packungen sind die Ansprüche der Pflanzen genau beschrieben.

Top