Auf den meisten Tellern der Deutschen erfreuen sich Kartoffeln allergrößter Beliebtheit. Und das zu Recht, denn die wohlschmeckenden Knollen, die es bei uns im Pflanzenversand in den verschiedensten Ausführungen zu kaufen gibt, sind längst mehr als nur ein Grundnahrungsmittel.

Kartoffeln besitzen nicht nur wichtige Nährstoffe, sondern sind auch echte Vitaminbomben

Das in Kartoffeln Kohlenhydrate stecken ist sicher kein Geheimnis, schließlich liefern uns die gesunden Knollen Energie und wichtige Nährstoffe. Dabei sind gerade blaue Kartoffeln echte Schlankmacher, denn bereitet man sie ohne die Zugabe von Fett zu, sättigen die Kartoffeln besonders lange, ohne dabei viele Kalorien zu haben. Damit überraschen die in den Knollen enthaltenen Nährstoffe alle, die immer dachten, dass Kartoffeln bei einer Kohlenhydratarmen Ernährung auf dem Teller nichts zu suchen haben.
Das Gegenteil ist der Fall, denn das in der Kartoffel enthaltene Eiweiß ist so hochwertig und konzentriert, dass es sogar die Menge von dem in Kombination mit Eiern, Milch und rotem Fleisch enthaltene Eiweiß um Längen übersteigt. Ein sättigender Schlankmacher, der dazu auch noch vielfältig ist, denn längst kann man die unterschiedlichsten Züchtungen bestellen und probieren.
Die Kalorien, welche in Kartoffeln stecken können sich ebenfalls sehen lassen, denn die gesunden Knollen liefern mit gerade einmal 77 KCAL auf 100 Gramm jede Menge an Vitamin B, Vitamin C und Kalium. Besonders durch die gesunde Mischung der verschiedenen Ballaststoffen wird die Kartoffel nicht nur zu einem gesunden, sondern auch modernen Lebensmittel. Und wer gerade die beliebte Süßkartoffel einmal probiert hat, wird dies sicherlich verstehen.

Das Geheimnis echter Qualität liegt in der Lagerung der Kartoffeln

Bei der Lagerung von Kartoffeln kann man sehr viel falsch machen, denn die schmackhaften Knollen gehören weder in den Kühlschrank noch in die warme Küche. Dunkel und Kühl, etwa in der Speisekammer oder in der klassischen Kartoffelkiste aus Omas Zeiten, halten sich die Kraftbomben hervorragend und besonders lange. In den grünen Stellen der Knolle und in den Keimen befindet sich nämlich Solanin, welches zwar nur in minimaler Menge in den Knollen steckt und daher ungefährlich ist. Lagert man die Kartoffel jedoch zu warm und hell, steigt dieser Solanin Spiegel auch in der Knolle an und verursacht im schlimmsten Falle beim Verzehr Übelkeit. Also lieber auf eine hervorragende Lagerung achten, um die vielen, gesunden Vorteile von Kartoffeln zu genießen.

Die Kartoffel als echtes Wunder im Haushalt

Kartoffeln können aber noch viel mehr, denn schon früher wirkten sie in jeder guten Hausapotheke wahre Wunder. Das ist sicher ein Grund, warum die Pflanzen besonders gerne bei uns im Gartenversand bestellt und selbst angebaut werden, denn die leckeren Knollen sind echte Power-Heiler. Sie helfen nicht nur hervorragend gegen Sodbrennen, sondern sind zerkocht in einem Tuch auch als wärmender Kartoffelumschlag gegen Halsschmerzen ideal. Diese Methode hat schon vielen bekannten Sängern vor einem Konzert die Stimme gerettet.
Aber sie leisten auch im Haushalt hervorragende Dienste. Aufgeschnitten säubern sie nämlich nicht nur Spiegel sondern auch Fensterscheiben wunderbar, ohne dabei mit Chemie die Umwelt zu belasten.
Natürlich kommen Kartoffeln genauso gerne auf den Teller, denn nichts schmeckt besser zu Braten oder Geflügel. Bei der Kochzeit der Kartoffeln gibt es übrigens verschiedene Meinungen, jedoch sollten die Kartoffeln nach 15 Minuten im kochenden Wasser perfekt zum servieren sein. Hier kommt es auch immer drauf an, ob es sich um die klassischen festkochenden, oder die mehlig kochenden Kartoffeln handelt.

Eigene Kartoffelernte mit Pflanzkartoffeln

Besonders Pflanzkartoffeln werden gerne bestellt und bieten in ihrer Vielfalt jede Menge Auswahl.
Bei den Pflanzkartoffeln sind besonders die alten Sorten gefragt und erfreuen sich auch bei Hobbygärtnern, die ihre gesunden Knollen auf dem Balkon züchten allergrößter Beliebtheit.
Dabei reicht nicht nur die Geschichte sondern auch die Liste der Kartoffeln noch um einiges weiter.
Denn bereits das Volk der Inkas hat sich vor tausenden Jahren die Pflanzkartoffeln zu Nutze gemacht und ihre gesamte Ernährung auf der gesunden Knolle aufgebaut.
In manchen Regionen Deutschlands, sind die Pflanzkartoffeln jedoch auch unter dem Namen Saatkartoffeln oder Setzkartoffeln bekannt. Wer sich hier echte Bio Pflanzkartoffeln heranzüchten möchte, darf sich über eine besonders große Auswahl und hervorragende Qualität freuen.
Bis man nach erfolgreicher Kreuzung eine neue Sorte an Pflanzkartoffeln in der Hand hält, die beim sogenannten Bundessortenamt zugelassen wird, dauert es oft viele Jahre. Gerade bei den Pflanzkartoffeln wird nämlich neben allen wichtigen Wuchseigenschaften auch auf die Qualität der Kartoffel geachtet, die man dann später auf dem Teller genießen kann.
Pflanzkartoffeln zu kaufen bedeutet also auch Vertrauen in Züchter und Händler haben zu können.
Immer wieder bringt der Markt neue, spannende Sorten hervor, hält aber auch an Kartoffeln fest, die bereits in jahrhundertlanger Tradition immer wieder angebaut werden und sich großer Beliebtheit erfreuen.

Vielfältige Sorten und hervorragende Qualität

Bei Pflanzkartoffeln unterscheidet man zwischen der sehr frühen Sorte, der frühen Sorte, der mittelfrühen Sorte und der späten Sorte. Wen das jetzt etwas verwirrt, braucht bei der Bestellung nur darauf achten, dass mittelfrühe und späte Pflanzkartoffeln unbedingt zeitig in die Erde kommen sollten. Um den Pflanzen einen besonderen Entwicklungsvorsprung zu verschaffen bietet es sich an, diese auch vorgekeimt zu kaufen.
Natürlich kann man die verschiedenen Sorten auch einfach probieren, um für sich die perfekte Kartoffel zu finden, die der ganzen Familie schmeckt.
Wer sich im Vorkeimen der Pflanzkartoffeln selbst versuchen möchte, geht einfach wie folgt vor:
Zunächst wird die Kartoffel drei Tage an einem warmen Ort gelagert. Hier sollten mindestens 20 Grad vorherrschen. Anschließend braucht es einige Tage Licht, um die Keime sprießen zu lassen. Danach werden die Keime noch einige Zeit bei kühlen 6 Grad für die Pflanzung vorbereitet und abgehärtet. Das funktioniert am besten im Keller oder der Speisekammer.
Besonders Hobbygärtner sollten unbedingt einmal Pflanzkartoffeln bestellen um die Vielfalt, den Geschmack und das Erlebnis der eigenen Kartoffelernte selbst erleben zu können.