Egal ob im Garten, im Topf auf dem Balkon oder im Hochbeet – die leckeren, gesunden, roten Früchte können vielseitig angepflanzt und verarbeitet werden. Aber wussten Sie, dass Erdbeeren  aus botanischer Sicht gar nicht zu den Beeren gehören? Die Früchte zählen zu den Scheinfrüchten und gehören zur Familie der Sammelnussfrüchte. Biologisch betrachtet ist die Erdbeere also eine Nuss. Wann und wie Sie Erdbeeren am besten pflanzen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Außerdem haben wir für Sie ein leckeres, einfaches Rezept zum Nachbacken.

Die richtige Pflanzzeit und Pflege für eine reiche Ernte

Im Sommer herrscht Hochsaison für alle Erdbeerliebhaber. Erdbeeren pflanzt man idealerweise im Frühjahr oder Spätsommer. In unserem Pflanzenversand können Sie Pflanzen zudem ganz bequem online kaufen. Sie erhalten diese dann zur idealen Pflanzzeit. Die beliebten Früchte bevorzugen einen lockeren und nährstoffreichen Boden. Erdbeeren sollten außerdem nie länger als 3 – 4 Jahre an der gleichen Stelle im Beet gepflanzt werden, da der Boden dann nicht mehr genügend Nährstoffe enthält und „müde“ wird. Die alten Pflanzen sollten dann durch Neue ersetzt werden. Nach spätestens 4 Jahren empfiehlt sich die Neupflanzung mit frischen Jungpflanzen oder Absenkern an einer Stelle, wo zuvor keine Erdbeeren gewachsen sind. Entfernen Sie nach der Pflanzung regelmäßig unerwünschtes Unkraut. Eine Schicht aus Stroh, eine Mulchfolie  oder der Einsatz von Erdbeer-Reifern sorgt dafür, dass die Erdbeeren nicht in direkten Kontakt mit der Erde kommen und somit weniger anfällig für Fäule sind. Nach der Ernte werden nicht benötigte Absenker entfernt und die Blätter zurückgeschnitten. Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig, vermeiden Sie dabei stets Staunässe.

Unser Tipp: Die Beigabe eines Erdbeerdüngers bietet sich nach erfolgreicher Ernte an, da bereits im Herbst die Blütenknospen für die nächste Erdbeersaison angelegt werden.

Gesundheitliche Wirkung der roten Früchte

Erdbeeren schmecken aufgrund ihres süßen, fruchtigen Geschmacks Groß und Klein. Doch sie sind nicht nur verdammt lecker, sondern auch sehr gesund und reich an Vitaminen. Die Früchte enthalten sogar mehr Vitamin C als Zitronen und Orangen. Weiterhin enthalten Erdbeeren viel Folsäure, Zink und Eisen. Außerdem können Sie bei den roten Früchten beherzt zugreifen, denn sie bestehen zu 90% aus Wasser und enthalten trotz der Süße lediglich 32 Kilokalorien pro 100 Gramm. Ihnen wird auch eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Sie können das Risiko von Diabetes und Bluthochdruck, sowie Übergewicht senken.

Rezept-Tipp: Biskuitrolle mit Erdbeer-Quark-Füllung

Man kann Erdbeeren  frisch vom Strauch naschen, zu Kuchen oder Dessert und leckerer Marmelade verarbeiten. Ein besonderer Genuss im Sommer ist Biskuitrolle mit frisch gepflückten Erdbeerstückchen. Das Rezept können Sie einfach und schnell nachbacken. Wir wünschen guten Appetit!

Zutaten und Zubereitung Füllung:

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 200 g Erdbeermarmelade
  • 250 g Quark
  • 90 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 6 Blatt Weiße Gelatine

Ca. 2/3 der Erdbeeren mit 1 EL Puderzucker pürieren. Die restlichen Erdbeeren klein schneiden und vorerst zur Seite stellen. Quark, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer verrühren. Schlagsahne und Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkcreme heben. Die Gelatine in kaltem Wasser (nach Packungseinleitung) einweichen, ausdrücken und bei kleiner Hitze auflösen. Ein paar Löffel von dem Erdbeerpüree zur flüssigen Gelatine geben und verrühren. Anschließend die Gelatine in die Sahne-Quark-Mischung geben und mit der restlichen pürierten Erdbeeren mischen und für ca. 1 Stunde kalt stellen bis die Masse fest ist.

Zutaten und Zubereitung Biskuit-Boden:

  • 4 Eiweiß
  • 4 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • ½ Pck. Geriebene Zitronenschale oder etwas frischer Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz

Den Backofen auf ca. 220 Grad (Umluft) vorheizen. Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelb-Zucker-Masse haben. Mehl darüber sieben und locker unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und für ca. 10 Minuten bei 220 Grad backen. Den Boden nach dem Backen auf eine mit Puderzucker bestreute Arbeitsfläche stürzen, einrollen und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen den Biskuitboden ausrollen und mit Marmelade bestreichen. Anschließend die fertige Füllung darauf verteilen. Zum Schluss kommen die in kleinen Stücken geschnittenen Erdbeeren darauf. Nun das Biskuit aufrollen und über Nacht kühl stellen.

Tipp: Zum Verzieren können Sie die Biskuit-Rolle mit Schlagsahne und Erdbeeren dekorieren oder einfach etwas Puderzucker darüber streuen.