Der Holunderstrauch ist wegen seiner weißen tellerförmigen Blüten und den dunklen aromatischen Beeren beliebt. Dabei zählt diese Pflanze nicht nur als Nutzpflanze, sondern weiß auch als Zierstrauch für Begeisterung zu sorgen.

In unserem Pflanzenversand finden Sie zwei verschiedene Arten, den Holunder Nigra "Haschberg" und den "Black Lace". Für die Aussicht auf eine hohe Ernte bietet die Sorte Haschberg die besten Voraussetzungen und zeichnet sich obendrein durch ihre gleichmäßige Reife der Früchte aus. Black Lace hingegen ist ein toller Zierstrauch, dessen dunkelrote und geschlitzte Laubblätter auf den ersten Blick gar nicht an einen Holunder erinnern.

Im Pflanzenversand TOM-GARTEN erhalten Sie beide Sorten, wodurch Sie Ihren Garten in eine duftende Oase verwandeln können. Vor allem Black Lace mit seinem zitronigen Duft und den leuchtend rosafarbenen Blüten sorgt für mediterranes Ambiente und sorgt in Ihrem Garten für Aufmerksamkeit.

Anspruchslose Pflanzen mit hoher optischer Wirkung

Ihre Entscheidung für Holunder lässt Sie auf einen Strauch konzentrieren, der mit 2 bis 3 Metern Höhe und dichtem Laubwerk zu einem Schmuckstück auf dem Grundstück wird. In unserem Pflanzenversand erhalten Sie kräftige Pflanzen, die bei der richtigen Standortwahl und Pflege sehr schnell anwachsen und bereits im zweiten Jahr nach der Pflanzung mit monumentaler Blütenpracht begeistern. Da der Holunder sehr hochwüchsig ist und auch eine nicht zu unterschätzende Breite erreicht, sollten Sie ihm genügend Raum bieten und ihn am besten etwas entfernt vom Haus und Gehwegen setzen. Ein sonniger Standort wird bevorzugt, wobei dieser Strauch aus unserem Pflanzenversand auch im Halbschatten und Schatten gedeiht. Konzentrieren Sie sich auf einen starken Duft, zahlreiche Blüten und eine reiche Ernte, sollten Sie den Holunder am besten in der Sonne oder im Halbschatten pflanzen. Feuchte und lehmige Böden sind optimal, dennoch können sich Holundersträucherauch mit weniger guten Böden arrangieren und gelten dementsprechend als sehr anspruchslos. In der Blütezeit verströmt der Holunder einen sehr starken Duft, der vor allem im Morgentau und nach dem Regen äußerst intensiv ist.

Je nach Sorte kann der Duft variieren und von zitronig wie bei Black Lace bis hin zu einem süßlichen, an Rosen angelehnten Duft erinnern. Soll Ihr Holunder aus unserem Pflanzenversand Früchte tragen, ist ein regelmäßiger Rückschnitt nötig. Dieser erfolgt im Herbst und lässt nur 10 bis 12 kräftige Ruten aus, die sich nahe an der Basis befinden sollten. Herrscht keine starke Trockenheit, müssen Sie den Holunder nach dem Anwurzeln nicht häufig gießen, da der natürliche Regen ausreicht und ihm genug Feuchtigkeit bietet.

Nicht nur Holunderbeeren sind essbar

Auch wenn die Rezepte beinahe in Vergessenheit geraten sind, wussten unsere Großeltern den Holunder in seiner Gesamtheit zu schätzen. Die wohlduftenden Blüten begeistern nämlich nicht nur durch ihren angenehmen Geruch, sondern sind eine ideale Zutat für verschiedene Süßspeisen. Sie können in Teig frittiert oder ausgebacken, im Kuchen verarbeitet oder zum dekorativen Anrichten genutzt werden. Natürlich müssen Sie davon ausgehen, wenn Sie die Blüten ernten, dass Sie auf die Ausbildung der Beeren verzichten. Für die Beeren gibt es ebenfalls eine Vielfalt an Verwendungsmöglichkeiten, von denen Wein und Holunderbeerensaft zu den bekanntesten Rezepten gehören. Die anmutige Schönheit des blühenden und Früchte tragenden Strauches ist aber beinahe zu schön, um über eine Ernte nachzudenken und sich nur am Laub zu erfreuen.

In deutschen Gärten findet der Holunder aus unserem Pflanzenversand daher meist als Zierstrauch und nicht als Nutzpflanze Verwendung. Möchten Sie eine lange Blütezeit genießen, sollten Sie Holundersorten mit unterschiedlichen Blühzeiten kombinieren. So können Sie vom Frühjahr bis in den Sommer hinein Freude an der weißen oder rosafarbenen Blütenpracht haben und auch die Ernte, sofern Sie die Früchte verarbeiten möchten, zu unterschiedlichen Zeitpunkten vornehmen.

Der Holunder im Herbst und Winter

Holundersträucher aus unserem Pflanzenversand wachsen schnell und buschig. Um den Strauch in Form zu bringen und den dichten Wuchs, sowie den Ernteertrag zu steigern, können Sie ihn jährlich zurückschneiden und mit einem humosen und nährstoffreichen Boden unterstützen. Den Rückschnitt verbinden Sie mit der Vorbereitung auf den Winter und nehmen ihn nach der Fruchternte vor. Bis zum ersten Frost sollte noch ein wenig Zeit vergehen, sodass Ihr frisch geschnittener Strauch keinen Frostschaden nimmt und durch in die Wunden eindringendes Wasser und Kälte fault. Kleine und frisch gepflanzte Holunder sollten Sie in kalten Wintern abdecken, obwohl es sich um winterharte und sehr robuste Sträucher handelt. Doch in den ersten beiden Jahren nach der Pflanzung kann ein wenig Rindenmulch über dem Wurzelballen und Gartenvlies über dem Strauch selbst nicht schaden.

Bei uns im Pflanzenversand finden Sie zwei edle und sehr robuste Holunderarten, mit denen Sie Ihren Garten in eine blühende und aromatisch duftende Oase verwandeln können. Pflanzen Sie den Holunder Nigra "Haschberg" und "Black Lace" in Gruppe, können Sie sich im Frühjahr und im Sommer an duftenden Holunderblüten erfreuen. Bei einer Gruppenbepflanzung ist darauf zu achten, dass der einzelne Strauch ausreichend Platz zum wachsen hat und der Standort an seiner Solitärgröße orientiert wird.