Rankhilfen erfüllen im heimischen Garten verschiedene Aufgaben. Kriechend wachsende Pflanzen, wie beispielsweise Kletterrosen und Efeu, finden auf dem Material einen festen Halt. Gleichzeitig wird auf diese Weise optimal das Wachstum der Gewächse unterstützt. Langweilige Hausfassaden und triste Mauern lassen sich dadurch schnell und einfach begrünen. Rankgitter aus Holz und Metall können jedoch auch als Stil- bzw. Gestaltungselemente eingesetzt werden. Neben dem klassischen Rosenbogen, welcher den Garten eine hübsche Atmosphäre verleiht, können Sie mit Rankgittern bzw. -stäben ganze Bereiche räumlich abtrennen. Nicht jeder möchte beispielsweise am Sonntagmorgen beim Frühstück ein ausgiebiges Gespräch mit seinen Mitmenschen führen. Ein Sichtschutzzaun aus Holz ist häufig eintönig und lässt sich nur mit erheblichem Aufwand im Garten integrieren. Abhilfe kann hier ein Blumenkasten mit Rankgitter schaffen. Mit schnell wachsenden oder immergrünen Gewächsen bepflanzt, können Sie einzelne Bereiche in Ihrem Garten bzw. der Terrasse optisch abteilen. Abhängig von der Pflanzenart, bleibt Ihnen Ihre Abgeschiedenheit auch in der kalten Jahreszeit erhalten.

Romantische Blumengärten

Zu den bekanntesten Rankhilfen in Ziergärten gehört ohne Zweifel der Rosenbogen. Er lässt sich vielseitig einsetzen und ist ein auffälliger Blickfang im Außenbereich. Das freistehende Rankgitter bietet beispielsweise einen außergewöhnlichen Eingang in Ihren Garten. Setzen Sie mehrere der halbrunden Rankgitter hintereinander, um eine "Rosenallee" zu kreieren. Ihrer Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Kletterrosen sind zudem pflegeleicht und brauchen nur einmal jährlich einen leichten Rückschnitt. Anstelle der "Königin der Blumen" können Sie auch Kletterhortensien verwenden. Werfen Sie einen Blick in unseren Pflanzenversand und lassen Sie sich von dem Angebot inspirieren.

Im Zierbeet können Sie mit Obelisken aus Edelstahl interessante Akzente setzen. Die Rankhilfen bieten Nutz- und Zierpflanzen gleichermaßen einen stabilen Halt. Dadurch können Sie beispielsweise in kleinen Gärten den vorhandenen Platz optimal ausnutzen. Kreieren Sie auf diese Weise Ihren eigenen Weinrebengarten. Oder aber verwenden Sie winterharte Passionsblumen. Diese Pflanze ist nicht nur schön, sondern bildet im Sommer gesunde, schmackhafte Früchte aus.



Stilvolle Dekoration

Rankgitter 'Studley'
Pack / 1 Stück
29,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Rankgitter 'Wiltshire'
Pack / 1 Stück
17,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Stabilität für Gemüsepflanzen

Rankgitter sind nicht nur Zierelemente, sondern bieten einer Vielzahl von Nutzgewächsen eine stabile Grundlage für ein gesundes und widerstandsfähiges Wachstum. Tomaten beispielsweise wären Wind und Wetter ohne Rankstäbe komplett schutzlos ausgeliefert. Auch Gurken und Zucchini wollen hoch hinaus. Bei diesen Pflanzen ist es empfehlenswert, auf gerade Rankgitter zurückzugreifen. Die Gewächse ranken sich selbstständig um die Stützstreben und gewinnen dadurch an Stabilität. Anstelle von Holz- bzw. Metallstäben können Sie bei diesen Pflanzen auch Rankgitter verwenden. Die einzigen Voraussetzungen: Beachten Sie den Mindestabstand der Gewächse und befestigen Sie das Stützelement ausreichend im Boden bzw. an der Wand. Tomaten mögen es gerne warm und trocken, hier können Sie die Pflanzen mitsamt Rankgitter unter einem schützenden Dachvorsprung bzw. direkt im Gewächshaus unterbringen. In unserem Gartenversand erhalten Sie alles, was Sie für eine ertragreiche Gemüseernte benötigen.

Das richtige Material

Die Wahl des Materials spielt bei Rankgittern eine wichtige Rolle. Die Modelle sind ganzjährig Wind und Wetter ausgesetzt. Gleichzeitig sollte das Material zu den Pflanzen passen. Verzinkte bzw. Rankgitter aus Edelstahl sind optimal dafür geeignet, um schwere, mehrjährige Gewächse mit dicken Trieben abzustützen. Zu diesen Pflanzen gehören unter anderem Blauregen, Geißblätter und Pfeifenwinden. Rankgitter aus Holz hingegen lassen sich gut in naturnahe Gärten integrieren. Mit unserem Pflanzen Onlineshop unterstützen wir Sie bei der Planung und Gestaltung Ihres Gartens. Rund um die Uhr können Sie einen Blick auf unser vielfältiges Sortiment werfen.

Für einjährige Pflanzen können Sie mit etwas Aufwand Rankgitter selber bauen. Ein beliebtes und leicht zu verarbeitendes Material ist Bambus. Das Holz ist nur geringfügig witterungsanfällig, es hat wenig Gewicht und lässt sich für Nutz- und Zierpflanzen gleichermaßen verwenden. Verbinden Sie mehrere Bambusstecken mit dünnem Sisalseil, um ein breites Rankgerüst zu fertigen. Eine weitere Möglichkeit: Verwenden Sie Haselnuss- bzw. Weidentriebe. Die Gewächse treiben aus und bieten Ihnen einen dichten und aparten Sichtschutz im Garten. Kombinieren Sie diese Rankhilfen mit pflegeleichten Kletterpflanzen, wie etwa Wicken oder Erbsen. Ein Tipp: Schneiden Sie das "lebende" Rankgitter jährlich im Spätsommer bzw. Herbst zurück. Durch diese Maßnahme behalten die Triebe ihre Form und neigen nicht zum Verwildern.