Rosen gelten als die Königinnen der Blumen und kaum ein Gärtner möchte auf die schön blühende und duftende Pracht dieser Pflanzen in seinem Garten verzichten. Fast jeder Rosenliebhaber weiß aber auch, dass diese Blumen Pflege benötigen, um gesund und üppig gedeihen zu können. Zu den häufigsten Krankheiten, die Rosen befallen können, gehören "Echter Mehltau" und "Falscher Mehltau". Dies sind zwei Pilzerkrankungen, die zunächst zu einem unschönen weiß-grauen mehlartigen Befall der Pflanzenblätter, später zu bräunlichen Verfärbungen und dem Austrocknen der Pflanzen führen. Die Pflanze wird in ihrem Wachstum gehemmt und kann an diesen Pilzerkrankungen absterben. Mit geeigneten Pflanzenschutzmitteln aus dem unserem Gartenversand können Sie Ihre Rosen vor dem Befall mit Echtem oder Falschem Mehltau schützen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Echten Mehltau und Falschen Mehltau?

Für den Echten Mehltau und den Falschen Mehltau sind unterschiedliche Pilzarten verantwortlich. Der Echte Mehltau wird in der Fachsprache Erysiphaceae genannt und ist ein Befall der Pflanze durch Erreger von Schlauchpilzen, auch Ascomycota genannt. Diese Pilzart wird auch als "Schönwetterpilz" bezeichnet, da trockenes Wetter, schwül-warme Wetterbedingungen mit schwankenden Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht bei morgendlicher Taubildung, wie beispielsweise im Frühjahr, Spätsommer und Herbst, das Wachstum begünstigt. Am besten gedeihen Schlaupilze bei Temperaturen von 20°C und einer Luftfeuchtigkeit von ungefähr 70 Prozent. Im weiteren Verlauf der Erkrankung rollen sich die Blätter ein. Triebe und Knospen trocknen vollständig aus. Die dunkelbraunen bis schwarzen Winterfruchtkörper des Echten Mehltaus bilden sich im Herbst aus. Sie fallen von den Pflanzen ab und können dann in Laubresten am Boden überwintern. Falscher Mehltau wird auch Peronosporaceae genannt und von sogenannten Eipilzen, den Oomycota herbeigeführt. Diese Erreger sind eher mit verschiedenen Algenarten, wie beispielsweise der Braunalge oder Kieselalge, verwandt und werden auch als "Scheinpilze" bezeichnet. Diese Erreger gelten als Parasiten und dringen tiefer in die Pflanze ein. Verschiedene Pflanzen, wie beispielsweise auch Erdbeeren oder Weinstöcke können auf verschiedene Weise reagieren, beispielsweise auch mit einem nach oben Rollen der Blätter. Falscher Mehltau fühlt sich bei feuchten, eher kühlen oder mäßig warmen Wetterbedingungen wohl. Auch ein erhöhter Stickstoffgehalt im Boden fördert das Wachstum des Falschen Mehltaus.

Wie erkenne ich das Schadbild an Rosen?

Echter Mehltau ist schon von Weitem durch den weißlichen Befall an den Oberflächen der Blätter und Knospen der Rosen zu erkennen. Teilweise können ganze Pflanzen mit dem mehlig-weißen Pilzbelag versehen sein. Falscher Mehltau überzieht die unteren Blattseiten mit einem weißen Befall und bildet rötlich-violette Stellen an den Oberseiten der Pflanzenblätter aus. Bei einigen Arten des Falschen Mehltaus können an der Unterseite der Blätter neben dem weiß-grauen Pilzrasen auch Verfärbungen zwischen den Blattadern von gelblicher und brauner Farbe.

Was ist zu tun bei Befall? - Resistente Rosen aus unserem Pflanzenversand

Als ein Hausmittel gilt das Besprühen der Pflanzen zwei bis drei Mal in der Woche mit Milchwasser. Hierzu wird ungefähr ein Teil frische Milch mit neun Teilen Wasser verdünnt. Die Milch muss Frischmilch sein, da die Mikroorganismen, die den Pilz bekämpfen können, in H-Milch nicht mehr enthalten sind. Ebenso tragen Lecithin und Natriumphosphat zur Gesundung und Stärkung der Pflanze bei. Zuverlässigere Methoden zur Bekämpfung des Befalls von Rosen mit den Pilzkrankheiten Echter Mehltau und Falscher Mehltau bieten aber hierfür entwickelte Pflanzenschutzmittel, wie sie in unserem Gartenversand erhältlich sind. Da Falscher Mehltau auch in der Lage ist, immer wieder neue Unterarten der Pilzerkrankung auszubilden, sind speziell gezüchtete und resistente Rosenpflanzen aus unserem Pflanzenversand eine Möglichkeit diesen Parasiten erfolgreich abzuwehren. Stark erkrankte Pflanzen sollten vielleicht sogar vollständig entfernt werden, um ein Übergreifen auf andere Pflanzen zu verhindern. Gartengeräte, Handschuhe und auch die eigenen Hände des Gärtners sollten nach der Arbeit an befallenen Pflanzen gründlich gesäubert und mit einem Antiseptikum behandelt werden, da beispielsweise Sporen der Pilze auch in den Holzstielen der Gartengeräte überdauern könnten.

Wie kann ich dem Befall vorbeugen? - Speziell entwickelte Hilfen aus dem Gartenversand TOM-GARTEN für Rosen

Der wirksamste Schutz vor Erkrankungen der Rosen durch Echter Mehltau oder Falscher Mehltau sind vorbeugende Maßnahmen, um einen Pilzbefall im heimischen Garten erst gar nicht aufkommen zu lassen. Unser Pflanzenversand bietet eine große Auswahl an verschiedenen resistenten Rosenpflanzen gegenüber vielen Mehltauarten. Stöbern Sie durch unsere verschiedenen Kategorien und lassen sich von der Vielfalt der Pflanzenangebote bezaubern. Jedoch sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, nicht nur Rosen können von Mehltauerkrankungen befallen werden. Stauden und Ziergehölze sind aber deutlich resistenter.

Gesunde Rosen leicht gemacht - ein paar Tipps

Echter Mehltau und Falscher Mehltau gehören zu den gefürchtetsten Erkrankungen von Rosen. Mit den Rosenpflanzen aus dem TOM-Pflanzenversand und der passenden Pflege durch Pflanzenschutzmittel werden gesunde Rosen leicht gemacht. Das COMPO Duaxo® Universal Pilz-frei ist ein Breitbandfungizid, das im gesamten Garten Rosen, Zierpflanzen, Ziergehölze, Obst- und Gemüsepflanzen vor Mehltau und anderen Pilzerkrankungen wirksam schützen kann. Die Ausbreitung der Pilzerkrankungen bei schon befallenen Pflanzen wird gestoppt und ein Neubefall verhindert. Das Pflanzenschutzmittel COMPO Duaxo® Rosen Pilz-frei aus dem unserem Pflanzenversand schützt alle Zierpflanzen. Es kann im Freien und im Gewächshaus angewendet werden. Durch einen Depoteffekt im Inneren der Pflanze werden die Ausbreitung und der Neubefall systematisch verhindert. Diese und weitere Pflanzenschutzmittel aus dem können Sie in unserem Pflanzen Shop bequem online von Zuhause aus bestellen.