Paprika zählt mit zu den beliebtesten Gemüsesorten überhaupt. Frisch vom Balkon oder aus dem Garten auf den Tisch, regionaler geht's nicht. Die Vielfalt der Paprikasamen und Peperonisamen verspricht ansprechende Farbkombinationen im Garten oder auf dem Balkon. Und mit der Erntezeit zeigt sich diese Vielfalt dann in der Küche und auf dem Teller. Paprika lässt sich vielseitig zubereiten. Ob roh, gekocht, gedünstet oder auch gegrillt, der kulinarischen Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Und für die würzige Schärfe sorgt die Peperoni.

Gemüsesamen einfach online bestellen im Pflanzenversand TOM-GARTEN

Mit dem richtigen Saatgut lässt sich auch der Garten oder der Balkon stylisch gestalten. Einfach das Saatgut online bestellen, und los geht's. Wer es beispielsweise gerne schwarz-weiß mag, kann die Sorten Paprika Mavras und Paprika Skytia nebeneinander anpflanzen. Für eine bunte Farbvielfalt sorgen eine Vielzahl weiterer Gemüsesamen, die hier im Shop online zu bestellen sind.

Paprikasamen und Peperonisamen bringen guten Geschmack in den Garten und auf den Balkon. Wer sich für Gemüsesamen aus dem Pflanzenversand TOM-GARTEN entscheidet, sollte beim Anziehen etwas Geduld mitbringen. Paprikasamen und auch Peperonisamen machen es ein bisschen spannend und beanspruchen für sich eine gewisse Keimdauer. Diese lässt sich etwas verkürzen, indem das Saatgut einen Tag vor dem Einsetzen in ein Wasserbad gelegt wird. Die Gemüsesamen dann einzeln mit etwa 4 bis 5 cm Abstand einsetzen und anschließend leicht mit Erde bedecken. Danach sollten sie immer feucht gehalten werden. Hierzu eignet sich eine Sprühflasche. Staunässe ist unbedingt zu vermeiden. Paprikasamen und Peperonisamen sind Dunkelkeimer, das Saatgut benötigt also zunächst kein Licht zum Keimen. Beide Gemüsesamen mögen es gerne warm, zwischen 20 °C und 25 °C sollten es schon sein. Das Abdecken der Erde mit Folie oder einer abgeschnittenen PET-Flasche bringt die gewünschten Klimabedingungen und lässt auch die Erde nicht so schnell austrocknen. Hobbygärtner können sich natürlich auch für ein richtiges Frühgewächshaus in den Garten stellen und den Paprikasamen und Peperonisamen damit optimale Wachstumsbedingungen bieten.

Zeit zum Umziehen – Das Pikieren

Haben sich die Gemüsesamen nach etwa 10 bis 20 Tagen zu kleinen Pflänzchen entwickelt, ist es Zeit zum Pikieren. Die Pflänzchen haben sie richtige Größe erreicht, wenn sie einige Blätter ausgebildet haben, die ersten beiden Keimblätter werden dabei nicht mitgezählt. Mit Hilfe eines Teelöffels lassen sich die Pflänzchen vorsichtig aus dem Boden heben und umpflanzen. Dabei ist auf den angegebenen Pflanzabstand zu achten. Paprika und Peperoni sind Starkzehrer, ebenso wie beispielsweise Tomaten, sie benötigen viel Energie zum Wachsen. Deshalb sollten sie regelmäßig gedüngt und immer mit ausreichend Wasser versorgt werden.

Der endgültige Standort im Garten oder auf dem Balkon sollte warm, vollsonnig und windgeschützt sein. Die erste sich bildende Blütenknospe kann entfernt werden, damit wächst die Pflanze buschiger in die Breite und der Ertrag erhöht sich. Paprika und Peperoni lassen sich gut mit Tomaten vergesellschaften.

Gesundes Gemüse

Anders als Peperoni bringt Paprika weniger Schärfe mit sich. Paprika hat gegenüber Peperoni einen weniger hohen Anteil an Capsaicin. Dieser Inhaltsstoff wirkt sehr positiv auf den Stoffwechsel, die inneren Organe und eine Reihe weiterer Prozesse im menschlichen Organismus. Darüber hinaus sind diese Gemüsesorten wegen des gesunden Vitamin- und Mineralstoffgehalts für eine ausgewogene Ernährung besonders wertvoll. Wer den hohen Anteil an Vitamin C erhalten will, sollte das Gemüse besser roh genießen, denn Vitamin C ist hitzeempfindlich.

Weniger Schärfe ist manchmal mehr

Wer es beim Kochen mit der Dosierung seiner Peperoni ein wenig zu gut gemeint hat, kann dem Gericht etwas Sahne beigeben. Das mildert die Schärfe der Peperoni, ohne den Capsaicin-Gehalt zu reduzieren.

Fette Beute aus Gemüsesamen

Für das Ernten sollte eine saubere und scharfe Gartenschere verwendet werden. Bei reichem Ertrag lässt sich Paprika auch gut einwecken oder zusammen mit Zwiebeln, Tomaten, Möhren und Küchenkräutern zu einer Soße einkochen. Im noch heißen Zustand in saubere Schraubgläser gefüllt, hält sie sich im Kühlschrank einige Zeit und passt prima zu Nudeln; Fastfood für Schlaue. Peperoni ist ausgezeichnet zum Trocknen geeignet. Wer es raffinierter mag, stellt aus den selbst geernteten Schoten sein eigenes Sambal Oelek her.

Saatgut für den Garten kinderleicht online bestellen

In unserem Pflanzenversand lassen sich die benötigten Dinge für den Garten oder den Balkon bequem online bestellen. Wer sich das Vorziehen von Pflanzen aus Gemüsesamen wie Paprikasamen und Peperonisamen oder anderem Saatgut nicht zutraut, kann auch bereits vorgezogene Pflanzen im online bestellen. Allerdings bleibt dann der besondere Moment verwehrt, wenn aus dem Saatgut eine Pflanze entsteht und wie aus dem Nichts ein kleines Grün aus der Erde schlüpft. Eine Freude, dabei zuzusehen, wie sich Saatgut in etwas Lebendes verwandelt. Pflanzenliebhaber wissen das.