Sonnenblumen - vielseitige Pflanzen für den Garten

Sonnenblumen sind robust und pflegeleicht. Auch wenn Sie keinen grünen Daumen haben, sind sie ideale Pflanzen für Ihren Garten. Zur Sommerzeit erblühen sie überall und können auch als natürliche Sichtschutz-Hecken verwendet werden. Ursprünglich stammen Sonnenblumen aus Mexiko und Nordamerika, sie werden allerdings schon seit langem weltweit angebaut. Ein typisches Merkmal von Sonnenblumen ist die Ausrichtung zur Sonne, wodurch sie vermutlich ihre internationale Bezeichnung erhalten haben.

Wissenswertes über Sonnenblumen

Bereits seit dem 17. Jahrhundert werden Sonnenblumenkerne verzehrt. Sie sind außerdem Lieferant für Speiseöl und ist eine nützliche Pflanze, da sie dem Boden Schadstoffe entzieht. Wenn Sie im Garten Sonnenblumen pflanzen möchten, werden Sie feststellen, dass dies problemlos möglich ist, denn sie wachsen und gedeihen prächtig. Bei uns erhalten Sie Sonnenblumensamen in verschiedenen Sorten, beispielsweise klein bleibende Sonnenblumen wie die Sorte "Teddybär", mit einer Wuchshöhe zwischen 30 und 40 cm, die Sorte Vanilleeis, mit wunderschönen Blüten oder die Sorte "Golden Hedge", die Sie wegen Ihrer Größe auch als prächtigen Sichtschutz verwenden können.

Wann werden Sonnenblumen gepflanzt?

Sonnenblumensamen wird zu Beginn des Sommers angepflanzt. Das Gewächs passt perfekt zu warmen Sommertagen. Die ideale Zeit für die Aussaat des Samens liegt zwischen Frühling und Sommer. Schauen Sie sich in unserem breiten Sortiment nach geeignetem Sonnenblumensamen um, und entscheiden Sie sich für so wunderbare Sorten, wie "Fantasia Mix", welche mit einer fantastischen Mischung und einer sehr reichen Farbauswahl überzeugt. Die Sonnenblumensamen werden in der Regel im April und Mai angepflanzt. Sollte es noch zu kalt sein, können Sie auch etwas später damit beginnen. Säen Sie den Sonnenblumensamen mit einem Abstand von 50 cm zueinander aus. Die Erde sollte nach der Aussaat leicht feucht gehalten werden. Alternativ können Sie den Samen auch im Haus aussäen. Geben Sie dazu die Kerne in eine Schale und warten Sie, bis die Sonnenblumen etwa zehn cm groß sind. Nun können Sie im Garten umgesetzt werden. Sonnenblumen lieben nährstoffreiche Böden, denn sie garantieren ein perfektes Wachstum. Sollten Sie sich für Schnittblumen-Sorten, wie unsere Sorte "Abendsonne" entscheiden, können Sie diese ab Juli ernten. Da Sonnenblumen sehr pflegeleicht sind, müssen Sie nichts weiter beachten, außer ihnen regelmäßig Wasser zuzuführen, da sie sehr durstig sind.

Sonnenblumen als Sichtschutz-Hecken im Garten

Während der Sommerzeit ist es im Garten am schönsten. Noch schöner ist es, wenn Sie vor unerwünschten Einblicken geschützt sind. Eine schnelle und preiswerte Lösung sind große Sonnenblumen, die Sie als Sichtschutz-Hecken auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten verwenden können. Die Sorte "Helianthus Hohe Riesen" überzeugt als schnell wachsende Pflanze, die sich in Sichtschutz-Hecken wohlfühlt. Sie verdeckt außerdem unschöne Mauern und ist als Hintergrundpflanze beliebt. Die riesigen Blüten der Pflanzen besitzen einen Durchmesser von bis zu 60 cm und sind wunderschön anzusehen. Des Weiteren ziehen sie Insekten an, und schützen Sie so vor Belästigungen. Auch in Kübeln fühlen sie sich wohl. Dort werden sie allerdings nicht so groß, wie im Garten, dienen aber in dieser Größe als idealer Sichtschutz auf dem Balkon oder der Terrasse. Der Topf sollte jedoch groß genug sein, damit die Pflanzen Platz haben, um sich prächtig zu entwickeln.