Spargel gilt einerseits als die Königin aller Gemüsesorten, andererseits wissen viele Hobbygärtner nicht, wie sie Spargel abwechslungsreich zubereiten sollen. Zugegeben, die klassische Art, den weißen Spargel zu kochen, wird auf Dauer langweilig. Damit Sie sich auch wirklich auf Ihre Spargelernte mit Spargeligx® freuen können, geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie weißen oder grünen Spargel zubereiten können.

Spargel kochen, aber wie lange?

Gemüse wird oft viel zu lange gekocht. Zehn Minuten sind im Grunde schon zu lange. Gerade bei Spargel muss eine kurze Kochzeit eingehalten werden. Im Allgemeinen reichen fünf bis acht Minuten völlig aus, damit der lange, weiße Spargel noch etwas bissfest bleibt. Optimal ist eine Kochzeit von zwei Minuten, dann schalten Sie den Herd aus und lassen den Spargel im heißen Wasser ziehen, sodass die Gesamtzeit von acht Minuten erreicht wird. Hier muss natürlich auch die Dicke der Spargelstangen beachtet werden. Testen Sie zwischendurch eine der Stangen. Sobald die Stangen beginnen, weich zu werden, kann das Feuer ausgestellt werden. Und weil grüner Spargel sehr dünn ist, hat er deshalb eine noch kürzere Kochzeit. Es reicht, wenn die grünen dünnen Spargelstangen für drei Minuten ins heiße Kochwasser gegeben werden. Eine Prise Salz verfeinert den Geschmack.

Spargel Rezepte: Zucker ja oder nein?

Früher wurde Spargel mit einer Prise Salz und etwas Zucker gekocht. Damit sollte der bittere Geschmack ausgeglichen werden. Heutzutage jedoch, hat weißer Spargel keine Bitterstoffe mehr, weshalb der Zucker nicht notwendig ist. Mit einem Spritzer Zitronensaft bleibt die schöne weiße Farbe erhalten, sofern der Spargel so lange auf dem Teller liegt ...

Grüner Spargel Nährwerte

Spargel hat sehr gute Nährwerte und zeichnet sich durch die Vitamin B Gruppe aus. Auch Beta-Carotin ist in hohem Anteil enthalten, genauso wie Vitamin E und Folsäure, Kalium und Kupfer. Insgesamt kann Spargel als Vitaminbombe bezeichnet werden und kann durchaus auch in eine Diät integriert werden. Ein weiterer Grund, warum er nicht "totgekocht" werden sollte. Insbesondere dann, wenn Sie Ihre Spargeligx® Ernte frisch aus dem Garten holen, ist eine schonende Zubereitung für Spargel angebracht. Ebenfalls enthalten sind zahlreiche Aminosäuren, in der Gesamtsumme sind es 600 mg, der Anteil nichtessentieller Aminosäuren beträgt in der Gesamtsumme sogar 900 mg.

Weißen Spargel schälen

Weißen Spargel müssen sie schälen. Die faserige Haut schälen Sie besser ab, um den frisch geernteten Spargel zu genießen. Hier jedoch liegt die Tücke, denn es ist gar nicht so einfach, die äußere Haut nur hauchdünn abzuschälen. Wer hier nicht in Übung ist, sollte sich einen Gemüseschäler zur Hand nehmen. Diese handlichen Küchenmesser schälen wirklich nur eine dünne Schicht ab, sodass möglichst viel vom Spargel übrigbleibt. Nutzen Sie solche effektiven Schäler, ansonsten schmälern Sie Ihre Spargelstangen aus dem Garten. Danach direkt auf den Kompost geben.

Muss ich grünen Spargel schälen?

Kurze Antwort: Nein, grüner Spargel muss nicht geschält werden. Die Haut ist, anders als bei weißem Spargel, sehr weich und bleibt daher. Waschen Sie grünen Spargel vor dem Kochen oder Braten, das reicht völlig aus. Wussten Sie, dass grüner Spargel DAS Trendgemüse ist? Wunderbar für alle Genießer, denn grüner Spargel hat Saison zwischen April und Juli. Etwas länger also als sein weißer Kollege. Da dieser vom Sonnenlicht verwöhnt wird, entwickelt grüner Spargel in der Wachstumsphase weitaus mehr Vitamine und Mineralstoffe als die vornehmen gebleichten Spargelstangen. Es gibt also fast nichts Besseres, als ein Gemüsebeet mit ertragreichen Spargeligx®-Pflanzen. So genießen Sie im Frühling Spargel, wann immer Sie wollen, knackig frisch und gesund. Der Anbau von grünen Spargel ist dank unserer Neuzüchtung Spargeligx® sehr leicht und mit wenig Aufwand verbunden.

Wann Sie grünen Spargel schälen

Grünen Spargel schälen Sie nur dann, wenn die Stangen relativ dick sind. Und auch dann wird nur der untere Teil geschält. Sie spüren schnell, wann sich die äußere Haut verändert und weich wird. Bis dorthin schälen Sie die grünen Spargelstangen, die es nötig haben. Alle andere bleiben so wie sie sind.

Grüner Spargel Rezepte für die Pfanne

Grüner Spargel sorgt für Abwechslung bei der Zubereitung in der Pfanne. Ideal ist eine Grillpfanne, in der Sie auch andere Gemüsesorten grillen können. Dafür wird der frische, grüne Spargel direkt in die erhitzte Grillpfanne gegeben.

Tipp für grünen Spargel braten: Pfanne vorher erhitzen, dann zwei bis maximal drei Minuten ohne Fett braten. Auch hier gilt, lassen Sie es knacken! Grüner Spargel sollte immer bissfest bleiben.

Etwas Salz und Pfeffer sowie Olivenöl reichen aus, um grünen Spargel zu würzen. Als Beilage zu Fleisch oder im Salat ist er einfach perfekt. So wird gemischter Salat mit grünem und weißem Spargel und gegrillter Hühnerbrust zu einem kulinarischen Highlight für den Mittagstisch.

Grüner Spargel Zubereitung auf Italienisch

In Italien wird Spargel auf einfache Weise zubereitet und mit anderen Lebensmitteln kombiniert. Der Trick: Aus scheinbar simplen Lebensmitteln wird ein köstliches Gericht. Eines davon sind grüne Spargelstangen, leicht gekocht und bissfest mit weich gekochten Eiern, etwas Brot und Olivenöl. Die knackigen Spargelstangen werden in die weich gekochten Eier getunkt und mit Brot und Olivenöl gegessen. Ein Genuss für ein frühlingshaftes Frühstück!

Grüner Spargel Anbau

Völlig verständlich für uns, wenn Sie jetzt Lust auf grünen Spargel bekommen haben. Es liegt wohl auch an der Tatsache, dass Spargel ein Frühlingsgemüse ist, dass nur in den Monaten April bis Juni frisch zu bekommen ist. Leider mangelt es beim Verkauf von grünem Spargel oft an der gewünschten Frische. Jede einzelne Stange muss knackig sein und beim Versuch, diese zu biegen, sofort brechen. Sind die Stangen jedoch weich und lassen sich biegen, ist ein Teil dieser gesunden Frische bereits verloren gegangen. Anders hingegen, wenn Sie einen Teil des Gemüsebeetes frei machen und grünen Spargel anbauen. Mit der frühen Morgensonne die aus dem Boden gewachsenen Spargelstangen abschneiden und zum Mittag genießen. Der ehemals komplizierte Anbau von grünem Spargel ist durch die Neuzüchtung von Spargeligx® sehr vereinfacht. Es reicht das Beet vorzubereiten und eine normale Furche zu ziehen um hier die Pflanzen einzusetzen. Die Arbeit ist einmal getan und versorgt Sie in den nächsten Jahren mit einer üppigen Spargelernte.

Freuen Sie sich auf das neue Gemüsebeet: Der Spargel Anbau im eigenen Garten. Verwöhnen sie Ihre Familie jedes Jahr auf´s Neue mit weißen und grünen Spargel. Dank Spargeligx® gelingt der Anbau kinderleicht.